DigBiz Award 2018 der HAK Bregenz

Die Maturanten/innen der HAK Digital Business der HAK Bregenz präsentierten am Donnerstag, 01. Februar 2018 die Projekte ihrer Abschlussarbeiten beim schulinternen DigBiz Award.

Bevor die neun Teams vor über 200 Zuschauern ihre Projekte mit viel Kreativität, Witz und Charme vorstellten, hatte die fünfköpfige Jury um Prof. (FH) DI Dr. Regine Kadgien die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch mit den einzelnen Gruppen Grundzüge und Details ihrer Ideen näher erläutern zu lassen.

Durch den Abend führte Johannes Erath aus der 4ahwi und begrüßte jedes Team mit einleitenden Worten:

  • Frauenchor Lauterach – Webauftritt: Johannes Schmid, Amil Karner
  • Planungshandbuch Gaulhofer – Webapplikation: Timo Gächter, Adrian Erhart, Elena Groß
  • Bodenleger Schwarz – Webrelaunch: Nikola Dotlic, Aleksandar Ostojic
  • Fitness Advisor – Informationsplattform inkl. Affiliate Marketing: Linus Gmeiner, Fabian Kirchmair
  • ADMOar – Augmented Reality Assistent für den Sekundärtechniker: Viktoria Schneider, Manuel Koch, Clemens Reutin, Linus Salzmann
  • Ölz Produkttester-App – Produktevaluation inkl. Cash-Back-System: Tobias Willam, Justin Baumann, David Neuner, Dogan Peken
  • Blum Roomfinder – Indoor-Navigationssystem für große Unternehmen: Sarah Wendel, Kristian Dubek, Sarina Hotz und Simon Partel
  • Flugplatz Hohenems – Web-Relaunch: Robert Österle, Tanja Halbritter, Yannik Schedler
  • Kochlöffel – Mobile App inkl. Verwaltungssoftware: Fabian Luder, Keerian Toth, Jakob Spiegel und Bernhard Kuster

Nachdem sich die Jury eingehend beraten hatte, wurden die ersten drei Plätze des Wettbewerbs verkündet und die herausragende schauspielerische Leistung bzw. Präsentation des Projektteams „Kochlöffel“ gelobt, welche auch das Publikum begeistern konnte.

Das futuristisch anmutende Projekt ADMOar der Firma Omicron, welches die Auffindung von Assets in Umspannwerken mittels der HoloLens optimiert und Wartungsdaten direkt anzeigt, belegte den dritten Platz. Der Einsatz und intensive Auseinandersetzung mit dieser zukunftsträchtigen Technologie wurde von der Jury besonders gewürdigt.

Den zweiten Platz belegte das Projekt „Planungshandbuch“, das mit einem hohen Fertigstellungsgrad und den konzeptuellen Erweiterungen der ursprünglichen Lösung punkten konnte.

Gewinner des diesjährigen DigBiz Awards an der HAK Bregenz ist die Produkttester-App für die Firma Ölz, die es durch eine integrierte Cashback-Funktion möglich macht, von einem zeit- und kostenintensiven Verfahren für die Firma und die Tester, auf ein weitaus angenehmeres Verfahren für alle Beteiligten umzusteigen. Die Produkte können von den Testern einfach im Laden gekauft und dann über die App bewertet werden. Als Kompensation kann der Kassenzettel eingescannt und der Kaufbetrag über Paypal zurückerstattet werden. Dieser Mehrwert auf allen Ebenen sicherte dem Team um Projektleiter Tobias Willam den Sieg.

Sowohl das Siegerteam als auch die Zweitplatzierten werden im März 2017 beim nationalen DigBiz Award die HAK Bregenz vertreten.

Externe Fach-Jury:

  • Prof. (FH) DI Dr. Regine Kadgien, Studiengangsleiterin Informatik, FH Vorarlberg
  • Dr. Irene Erhart-Häntschel, xVise - Manager Organisational Development + HR
  • Mag. Wolfgang Ponesch, Direktor RRZ KG
  • DI Reinhard Natter, Geschäftsführer Dyna bcs
  • Mag. Andreas Renner, IT-Regionalbetreuer, Landesschulrat Vorarlberg

Projektbetreuer:

  • DI (FH) Dr. Alexander Berzler
  • MMag. Dr. Verena Fastenbauer
  • OStR Mag. Werner Mathis
  • Mag. Emanuel Hagen

Zurück